Moderne Netz- und Sensortechnologie:
Aufbau & Betrieb eines LoRaWAN Netzwerks


Ausgangssituation

Ein Zweckverband möchte sich für die Zukunft aufstellen, seinen Kunden neue Services anbieten sowie effizienter agieren. Konkret geht es darum, manuelle Tätigkeiten mithilfe neuer Technologien zu (teil)automatisieren.

Lösung

Viele Smart City Lösungen lassen sich mithilfe eines Long Range Wide Area Networks (LoRaWAN) umsetzen. Mit drei Basisstationen kann bereits ein Gebiet von bis zu 90 Quadratkilometer ausgeleuchtet bzw. abgedeckt werden. Eine kleinere Großstadt weist bei dieser Fläche eine Bevölkerungsdichte von bis zu 140.000 Einwohner auf.

Mehrwert

Der Aufbau und Betrieb eines solchen Netzes ermöglicht dem Zweckverband u.a. die Erfassung von Strom- und Wasserzählern, die Parkplatzüberwachung an E-Ladesäulen, eine Füllstandserkennung von Abfallcontainern, die Wartezeitüberwachung vor dem Recyclinghof, die Überwachung von Abwasserrohren, öffentlichen Toiletten und Transformatorenstationen sowie die Messung der Aerosolbelastung in öffentlichen Gebäuden.


Das sagt unser Kunde

„Wir haben die Idee, Digitalisierung auch in die große Fläche zu bringen.. und gleichwertige Lebensumstände wie in den Städten zu schaffen.“


- Sven Christensen
Prokurist und Leiter Kommunale Partnerschaften, ZVO Energie

Lass uns Dein nächstes Projekt gemeinsam schmieden

Lass uns Dein nächstes Projekt gemeinsam schmieden

Jörg Bastel

Leiter
Digitalschmiede


Telefon

Kontaktiere uns gerne
direkt telefonisch!

+49 69 5005-0

E-Mail

Wir freuen uns auf
Deine Nachricht!

digitalschmiede@vinci-energies.de

Standort

Colmarer Straße 11
60528 Frankfurt, Deutschland

Auf Google Maps ansehen